FCS-Judo-Jugend erfolgreich in die Turniersaison gestartet – Scharpf Erster auf Judo-Sichtungsturnier

Luca Bamberg260915 2

Beim Bamberger Domreiterturnier der männlichen U17-Judo-Jugend sowie auf der Oberbayerischen Einzelmeisterschaft der männlichen und weiblichen U15-Jugend in Eichstätt konnte der FC Schweitenkirchen einmal mehr hervorragende Ergebnisse einfahren: In Bamberg waren Luca Scharpf und Simon Vogelmeier zusammen mit ihrem Trainer Franz Dausch angereist. Luca Scharpf, der zuletzt häufiger dem Nachwuchsbundestrainer der männlichen U18 Bruno Tsafack aufgefallen war und der in den Sommerferien an einem Kaderlehrgang in Brasilien teilnehmen durfte, bestätigte seine Form und gewann das Turnier mit technisch sehr variablen, stets sauberen und teils schwierigen Würfen tous jours mit vorzeitigen Ipponsiegen. Heimtrainer Dausch als auch Bundestrainer Tsafack waren höchst zufrieden, so dass Tsafack den fast 15-jährigen zu einem Technik-Taktik-Training des Jugendnationalkaders nach Kienbaum in das Bundesleistungszentrum einlud. „Luca zeigt schon allein durch seine Körpersprache, dass er gewinnen will. Er hat an seiner Athletik zuletzt hart gearbeitet und ist im Techniktraining fleißig. Nun erntet er die Früchte“, so FCS-Trainer Franz Dausch über den Teenager, der dieses Jahr seinen Realschulabschluss anvisiert.

Auch Simon Vogelmeier zeigte ein solide Leistung. Er hatte seit April einen körperlichen Sprung gemacht, so dass der 16-Jährige nun zwei Gewichtsklassen höher (bis 50 kg) starten musste. In dieser Klasse ist sowohl die körperliche Athletik als auch die technische Versiertheit ausgeprägter und anspruchsvoller, wodurch Vogelmeiers fünfter Platz umso bemerkenswerter ist.

Die etwas Jüngeren Judoka des FC Schweitenkirchen (U15) Magdalena Brummer, Kilian Kappelmeier und Veronika Loibl gaben in Eichstätt bei der Oberbayerischen Einzelmeisterschaft ihr Bestes und konnten sich dank überzeugender Leistungen alle für die Südbayerische Einzelmeisterschaft qualifizieren: Magdalena Brummer erzielte in der Gewichtsklasse bis 44 kg sehr souverän den ersten Platz, während Veronika Loibl (über 63 kg) zunächst ihren ersten Kampf verlieren musste, ehe sie die beiden folgenden für sich entscheiden konnte. Trotz Problemen mit dem Rücken konnte sie sich damit die Silbermedaille sichern. Kilian Kappelmeier, der bis 60 kg antrat, wurde mit einem gewonnenen und zwei verlorenen Kämpfen Fünfter. Bereits eine Woche später trat er daher auf der Südbayerischen Einzelmeisterschaft in Moosburg an, auf der er Neunter wurde. Als Nachrücker darf er nun auch auf der Bayerischen Einzelmeisterschaft an den Start gehen. Veronika Loibl, mit ihrem zweiten Platz ebenfalls qualifiziert, zeigte in Moosburg erneut eine gute Leistung und konnte sich mit dem fünften Platz ebenfalls einen Startplatz auf der Bayerischen Einzelmeisterschaft sichern. Magdalena Brummer war aus terminlichen Gründen trotz Qualifikation nicht angetreten.

LucaBamberg260915 2 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.