Neun Judoka erhalten bei Sportlerehrung offizielle Anerkennung

IMG 20150430 WA0009 

Die Judoabteilung freut sich über die zahlreichen Judoka, die am 29. April 2015 im Pfaffenhofener Stockerhof an der Sportlerehrung teilgenommen haben. Wie jedes Jahr ehrte der Landkreis Pfaffenhofen Sportler, die 2014 überregional erfolgreich waren. Da der FC Schweitenkirchen mit Judo auf Wettkämpfen sehr aktiv teilnimmt, freute sich eine große Gruppe junger Sportler über die offizielle Anerkennung mit Urkunde und Medaille. Sowohl der Landrat Martin Wolf als auch Pfaffenhofens Bürgermeister Thomas Herker erwiesen den zahlreichen Sportlern aus verschiedensten Sportarten mit Reden die Ehre an diesem Tag. Auch Florian Weiß, Vorsitzender der Landkreis-Sportkommission des BLSV, die die Entscheidung über die zu Ehrenden getroffen hatte, war anwesend, um zu gratulieren. Der FC Schweitenkirchen war mit seinen Judoka stark vertreten: Die Jugendlichen Kilian Kappelmeier (1. Platz Bayerische Meisterschaft), Quirin Boehlkau (1. Platz Bayerische Meisterschaft), Luca Scharpf (1. Platz Bayerische Meisterschaft), Regina Brummer (2. Platz Bayerische Meisterschaft), Magdalena Brummer (2. Platz Bayerische Meisterschaft), Lisa Kleidorfer (3. Platz Bayerische Meisterschaft), Verena Buchloh (2. Platz Bayerische Meisterschaft), Simon Voglmeier (3. Platz Bayerische Meisterschaft) und die „Seniorin“ Julia Müller (jeweils 1. Platz WM, EM und Deutsche Meisterschaft) waren mit dabei. Julia Müller fand neben einer Triathletin aufgrund ihres Weltmeistertitels besondere Beachtung, wenn auch ihr Triple 2014 nicht extra „belohnt“ wurde… Dennoch fand der Abend bei einem gemütlichen Essen einen schönen Abschluss.

 {gallery}articles/2015/Sportlerehrung{/gallery}

 

.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.