Landesligamannschaft verliert nur knapp gegen Tabellenführer Neuhaus

20150510 LL Neuhaus Schweitenkirchen 006Im fränkischen Neuhaus lieferte die Schweitenkirchener Judo-Landesligamannschaft an ihrem dritten Kampftag eine beachtliche Leistung ab. Etwas nervös und skeptisch waren zwölf Mannschaftskolleginnen angereist, denn die Neuhauser Judo-Mannschaft war mit mehreren Bundesliga-Kämpferinnen und Junioren-WM-Nominierten nicht umsonst Tabellenführer in der Landesliga Nord der Frauen. Doch die FCS-Judoka starteten mit Siegeswillen in die erste Runde und konnte sogleich mit zwei Siegen in Führung gehen. Die Neuhauser zogen jedoch nach, so dass sich auf jeder Seite Sieg und Niederlage ausglichen. Erst im letzten Kampf fiel die Entscheidung zum knappen Sieg der Gastgeber unglücklich durch einen versehentlichen Griff ans Bein, was laut Regelwerk die Disqualifikation der Kämpferin (Hansokumake) bedeutete. Mit dem Endstand von 7:8 war die Mannschaft jedoch sehr zufrieden, wenn auch letztlich mehr möglich gewesen wäre. Der FC Schweitenkirchen konnte damit aber seinen Tabellenrang Zwei hinter SV Neuhaus behaupten. Der nächsten Kampftag am 28. Juni führt die Judoka zum TSV Neutraubling, der aktuell hinter dem TV Erlangen und dem 1. SC Gröbenzell das Schlusslicht der Tabelle markiert.

 

 {gallery}articles/2015/LL_Neuhaus_100515{/gallery}

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.