Live im Internet: Viola Wächter kämpft in Abu Dhabi beim Grand Slam

Die Zwanzigste der Welt, Viola Wächter, Top-Judoka des FC Schweitenkirchen, tritt heute in Abu Dhabi bei einem weiteren wichtigen Judo-Grand-Slam an. Nur zwei Wochen nach dem Grand Slam in Frankreichs Hauptstadt geht es heute einmal mehr nicht nur um eine gute Platzierung, sondern vor allem um Punkte für die Olympia-Qualifikation nächstes Jahr in Rio de Janeiro. 517 Teilnehmer, davon 193 Frauen und 324 Männer aus 92 Nationen sind gemeldet. Für Deutschland starten neun Frauen und neun Männer, darunter auch Wächters persönliche Gewichtsklassenkonkurrentin aus dem eigenen Lager, Miryam Roper, die, wie auch schon in Paris, auf Rang Fünf gesetzt ist. Bis 57 Kilogramm hat Roper im Weltranking die Nase vorn (Platz Neun), doch in der Olympiarangliste führt Wächter mit Rang 15 vor Ropers 18. Platz. „Ich warte darauf, dass Viola richtig explodiert. Sie hat gute Leistungen gebracht auf den letzten Wettkämpfen, aber sie kann noch mehr!“, ist Franz Dausch, Wächters Heimtrainer und Judo-Abteilungsleiter beim FC Schweitenkirchen, überzeugt. Im Trainingslager, das sich an den Wettkampf in Paris noch angeschlossen hatte, hat die 28-Jährige an speziellen Inhalten und Aufgaben gearbeitet. Mit der internationalen Elite hat sie gute Randoris (Übungskämpfe) gemacht und sich darüber hinaus auch mental auf das Turnier am persischen Golf vorbereitet. „Die Halle in Abu Dhabi gefällt mir. Hier ist immer eine gute Stimmung und die Kämpfe machen richtig Spaß vor dieser Kulisse!“, freut sich die Schweitenkirchenerin, die seit über zwanzig Jahren Judo betreibt, auf ihren heutigen Wettkampf. Auf www.ippon.tv können die Kämpfe des Judo-Großevents live verfolgt werden.

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.