Judowerte

werte respekt

Die im Folgenden beschriebenen 10 Judo-Werte des Deutschen Judo Bundes sind in ihrer Art einmalig in der deutschen Sportlandschaft. Es werden Werte exakt ausformuliert und über das Programm für die 5-7-jährigen sogar überprüfbar gemacht. Diese pädagogischen Leitgedanken erfahren auch in Kreisen des DOSB enorme Anerkennung. Das Bekennen zu diesen Werten darf sich nicht auf die Ausbildung im Elementarbereich beschränken, sondern muss sich durch das gesamte Judoleben ziehen.
Es ist der Kern eines pädagogischen Konzepts, das jeder Judoka an andere weiter geben sollte. „Auch wenn sich über Werte nur schwerlich Konsens in allen Bereichen des DJB herstellen lässt, so hilft doch eine Auseinandersetzung über Zustimmung und Ablehnung bei allen Beteiligten (Judoka, Funktionären, Eltern, Öffentlichkeit) ein erweitertes Regel- und Verhaltensbewusstsein zu entwickeln.
Die Vermittlung in diesem Lernbereich erfolgt vor allem durch das Beispiel des Lehrers und der älteren Schüler sowie durch ständige freundliche und respektvolle Belehrung. Der Judolehrer muss seine Schüler immer wieder geduldig mit den Werten und Regeln des Judo vertraut machen und sie begründen. Aufbau und Entwicklung eines positiven Lernklimas („erziehliches Milieu“) sind für das Erreichen dieser Ziele besonders wichtig.“
(Quelle: Begleitmaterial zum Dan-Prüfungsprogramm Februar 2010)

Höflichkeit

werte hoeflichkeit

Behandle Deine Trainingspartner und Wettkampfgegner wie Freunde. Zeige Deinen Respekt gegenüber jedem Judo-Übenden durch eine ordentliche Verneigung.


Hilfsbereitschaft

werte hilfsbereitschaft

Hilf Deinem Partner, die Techniken korrekt zu erlernen. Sei ein guter Uke. Unterstütze als Höher-Graduierter/Trainingsälterer die Anfänger. Hilf den Neuen, sich in der Gruppe zurecht zu finden.


Ehrlichkeit

werte ehrlichkeit

Kämpfe fair, ohne unsportliche Handlungen und ohne Hintergedanken.


Ernsthaftigkeit

werte ernsthaftigkeit

Sei bei allen Übungen und im Wettkampf konzentriert und voll bei der Sache. Entwickle eine positive Trainingseinstellung und übe fleißig.


Respekt

werte respekt

Begegne Deinem Lehrer/Deiner Lehrerin und den Trainingsälteren zuvorkommend. Erkenne die Leistungen derjenigen an, die schon vor Deiner Zeit Judo betrieben haben.


Bescheidenheit

werte bescheidenheit

Spiele Dich selbst nicht in den Vordergrund. Sprich über Deinen Erfolg nicht mit Übertreibung. Orientiere Dich an den Besseren und nicht an denen, deren Leistungsstand Du bereits erreicht hast.


Wertschätzung

werte wertschaetzung

Erkenne die Leistung jedes Anderen an, wenn dieser sich nach seinen Möglichkeiten ernsthaft anstrengt.


Mut

werte mut

Nimm im Randori und Wettkampf Dein Herz in die Hand. Gib Dich niemals auf, auch nicht bei einer drohenden Niederlage oder bei einem scheinbar übermächtigen Gegner.


Selbstbeherrschung

werte selbstbeherrschung

Achte auf Pünktlichkeit und Disziplin bei Training und Wettkampf. Verliere auf der Matte nie die Beherrschung, auch nicht bei Situationen, die Du als unfair empfindest.


Freundschaft

werte freundschaft

Nur wer freundschaftlich handelt, handelt wirklich menschlich. Achte all diese Werte und alle Menschen. Dann wirst Du beim Judo unweigerlich Freunde finden.

Print Friendly, PDF & Email

Geschichte des Judo

 

1877 besuchte der spätere Begründer des Judo Jigoro Kano die kaiserliche Universität in Tokio, wo er sich aufgrund seiner kleinen Gestalt Hänseleien und Gängeleien seiner Kameraden ausgesetzt sah. Um sich wehren zu können, lernte er bei vielen Meistern der Selbstverteidigung den Kampfsport Jiu Jitsu. Dabei stellte er fest, dass das Training viele sehr gefährliche und teils tödliche Techniken lehrte, um für den Kriegsfall bereit zu sein. Der Aspekt der Gefährdung des Menschenlebens gefiel Kano so gar nicht, die gute körperliche und geistige Schulung hingegen umso mehr. So beschloss er, eine eigene Kampfsportschule zu gründen: 1882 entstand in Tokio der Kodokan („Schule zum Studium des Weges“), in dem Kano ab sofort „Judo“ („der sanfte Weg“) unterrichtet – ein Kampfsport ohne jede gefährliche, lebensbedrohliche Technik. Das primäre Judoprinzip im Judo ist „Siegen durch Nachgeben“ – ein „sanfter Weg“.

 

Print Friendly, PDF & Email

Trainingszeiten

Trainingsplan

TagZeitTrainingGruppeTrainer
Montag16:30-18:00DJB Judo Kinder AnfängerU10Jana Axthammer
18:00-19:30DJB Judo JugendU11/U14Martin Kneilling
18:00-19:30DDK-Budo, SelbstverteidigungErwachseneHubert Berndt
Julian Oswald
Heike Podchul
Dienstag (Mai-Oktober)18:00-20:00Training für das Deutsche SportabzeichenSchönwetter: Sportplatz
Schlechtwetter: Turnhalle Grundschule
Harald Bäs-Fischlmair
Annelie & Roland Usler
Reinhard Kipper
Petra Weißbacher
Mittwoch16:30-17:30DJB Judo Kinder (Spiele)
DJB Judo Kinder (Grundlagen)
4 bis 7 JahreBarbara Waldik
17:30-19:00
DJB Judo JugendU11/U14Franz Dausch
19:30-21:00DJB Judo WettkampftrainingU14/U17/U20/
Erwachsene
Franz Dausch
Donnerstag18:00-21:00KyudoKyudoDr. Roland Schöffel
Freitag16:30-18:00DJB Judo Kinder AnfängerU10Jana Axthammer
18:00-19:30DJB Judo JugendU11/U14Franz Dausch
18:00-19:30DDK-Budo, SelbstverteidigungErwachseneHubert Berndt
Julian Oswald
Heike Podchul
Trainingszeiten der Judo Abteilung des FC Schweitenkirchen 1946 e.V.
Print Friendly, PDF & Email

Mitgliedsbeiträge

Pässe    

Übersicht Mitgliedsbeiträge und Gebührenordnung
Mitgliedsgebühren        
Neuaufnahmegebühr einmalig 30,- EUR
         
Kinder 4 bis 7 Jahre (Jahrgang) monatlich 8,- EUR jährlich 96,- EUR
Kinder 8 bis 13 Jahre (Jahrgang) monatlich 9,- EUR jährlich 108,- EUR
Jugend 14-18 Jahre (Jahrgang) monatlich 11,- EUR jährlich 132,- EUR
(Studenten u. Auszubildende nach Antrag)        
Erwachsene ab 19 Jahre (Jahrgang) monatlich 13,- EUR jährlich 156,- EUR
Ab dem 2. Kind je Familie bis 14 Jahre monatlich 8,- EUR jährlich 96,- EUR
Passive Mitglieder     jährlich 25,- EUR
Kyudo Mitgliedschaft (nur Kyudo)     jährlich 60,- EUR
         
Pässe        
Judopass des Deutschen JUDO-Bundes (DJB) einmalig zu Beginn der Mitgliedschaft 15,- EUR
Judopass des Deutschen Dan-Kollegium (DDK) einmalig zu Beginn der Mitgliedschaft 15,- EUR
Pass des Goshin-Jitsu Verband Bayern (GjvBy) einmalig zu Beginn der Mitgliedschaft 15,- EUR
Pass des Kyudo Verband Bayern (KyuVB) einmalig zu Beginn der Mitgliedschaft 15,- EUR
         
Jahressichtmarken/Verbandsabgaben        
Jahressichtmarke Judo (Verbandsabgabe an den Deutschen JUDO-Bund) jährlich 20,- EUR
Gruppenmitgliedschaft im Deutschen Dan Kollegium jährlich inklusive
Jahressichtmarke Kyudo (Verbandsabgabe an den Deutschen Kyudo-Bund) jährlich 35,- EUR
Jahressichtmarke Goshin-Jitsu (Verbandsabgabe an den Goshin Jitsu Verband Bayern) jährlich 7,50 EUR
         
Sonstiges        
Prüfungsmarke Gürtelprüfungen DJB (Teilnahme freiwillig, fällig bei Bestehen) pro erfolgreiche Prüfung 15,- EUR
Prüfergebühren Gürtelprüfungen DJB (fällig bei Teilnahme an Prüfung) pro Prüfung ca. 5,- EUR
Print Friendly, PDF & Email

Trainer

Hier finden Sie eine Liste unserer aktuellen Trainer und Übungsleiter inklusive der Trainer/Übungsleiter Lizenzen:

{phocadownload view=file|id=19|text=Übungsleiter und Trainer|target=b}

 

Franz Dausch: Wenn jemand für Judo lebt und geradezu brennt, dann ist es der ehemalige Judo-Europameister von 1977 und mehrfache Deutsche Meister. Mit Leib und Seele widmet er sich fast rund um die Uhr dem Thema Judo, wobei er seit vielen Jahren engagierter Trainer ist (u.a. war er Landes- und Bundesstützpunkttrainer und betreut seit Jahren die die FCS-Topathletin Viola Wächter).

Herbert Possenriede

Sophia Lacher

Jana Axthammer

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email